Hunde - TierRettung Herford

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tierschutz
Hunde richtig verstehen

Der Hund ist als der „beste Freund des Menschen“ bekannt. Leider neigt der Mensch daher oft dazu, den Hund wie ein Kind zu behandeln und vergisst dabei, dass es sich bei seinem „besten Freund“ nicht um einen Menschen handelt. Um den Hund aber mit seinen „hundlichen“ Eigenschaften annehmen zu können, muss man ihn mit all seinen Verhaltensweisen verstehen.
(Ausschnitt aus „Hunde verstehen“, VierPfoten)

Seit ca. 14 000 Jahren hat sich der Hund dem Menschen und seinem Lebensraum angeschlossen. Die Zahl der Haushalte, in denen Hunde gehalten werden, steigt stetig. Doch nicht immer gestaltet sich das Zusammenleben von Mensch und Hund  unproblematisch. Ursachen für Probleme sind oft eine unüberlegte Anschaffung, eine nicht artgerechte Haltung der Tiere und eine fehlerhafte Kommunikation zwischen Mensch und Tier.  Dieses kann zu Missverständnissen führen, die im  schlimmsten Fall sogar in schweren Beißvorfällen enden.

Durch falsche Erwartungen dem Tier gegenüber und unüberlegte Anschaffung, steigt außerdem die Zahl der Hunde, die in den Tierheimen landen.

Links und Materialien zu dem Thema:

Die Broschüre „Hunde richtig verstehen“ der Stiftung Vier Pfoten ist als Informations- und Arbeitsgrundlage für SchülerInnen geeignet, die ein „Expertenteam“ zu diesem Thema bilden möchten: => Hunde richtig verstehen.pdf

Eine weitere, nicht ganz so umfangreiche Informationsschrift „Die Haltung von Hunden“ ist auf der Homepage des Deutschen Tierschutzbundes im PDF-Format zum Downloaden zu finden. => www.tierschutzbund.de

Zum Abfragen des erlernten Wissens stehen folgende Dateien zur Verfügung:

                      
 
© 2017 TierRettung Herford e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü