Felix, 1,5 Jahre - TierRettung Herford

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tiere > Zuhause gesucht > Katzen
Vermittlungshilfe - Felix

Ca. 1, 5 Jahre alt, tätowiert, kastriert, Freigänger!

Tauchte vor ca. einem Jahr bei uns auf, war unterernährt, zu klein, "dünn wie ein Faden", Zecken, ungepflegt und desolat, die ganze Zeit maunzend, sehr unglücklich. Wir päppelten ihn auf, brachten ihn für die ursprüngliche Eigentümerin (Reiterhof schräg gegenüber) zum Kastrieren. Er durfte auf dem Reiterhof nicht ins Haus - er sollte Mäuse und Ratten fangen und sich davon ernähren, das war seine Aufgabe. Wir fanden eine Nachbarin, sie nahm ihn auf, Einfamilienhaus im Umbau, dort hatte er Angst, zeigt sich nicht, versteckt sich  im Rohbaukeller, war den Aufenthalt im Haus  nicht gewohnt, hatte Angst, büchste nach 1 Woche aus, kam wieder zu uns.
Wir beschlossen ihn für eine Vermittlung zu sozialisieren. Er fasst vertrauen, biss (zwickte eher) und kratzte weniger, ließ sich anfassen, auf den Arm, nehmen, kam sogar immer mal einige Meter ins Haus - für Sekunden.
Heute, nach täglichem Training: Ein Prachtstück von schwarzem Kater, wohlgenährt, zufrieden, sehr intelligent, menschenbezogen, will unbedingt alles richtig machen - damit er im Haus bleiben kann, sehr sehr verschmust, legt sich dauern auf die Seite und will gestreichelt werden, spricht viel, sehr hungrig, sehr bedürftig nach Aufmerksamkeit und Zuwendung, will immer mal nach draußen können. Er prüft, ob man ihm die Haustür aufmacht, geht raus und kommt dann meisten schnell wieder rein. Er wirft sich dann auf den Boden und will gekrault werden - dann schnurrt er, dass förmlich die Wände wackeln. Er ist ein kräftiger Brocken - und Sofortschnurrer.
Er schaut einen ständig an und versucht aufs Wort zu gehorchen. Er sucht ganz offensichtlich ein Heim, wo er auch tagsüber und nachts drin bleiben darf - was bei uns unmöglich ist. Er schläft zurzeit in einem mit Decken geschützten Korb vor der Haustür - wir und unsere Tiere können seine Gegenwart nicht mehr meistern.
Er verträgt sich mit anderen Katzen und nähert sich ganz vorsichtig an. (Leider vertragen sich unsere geretteten Problemkatzen nicht mit ihm. Sie brauchen Diätfutter, das er ihnen wegfrisst, sie fühlen sich eingeengt  werden unsauber oder trauen sich nicht an ihm vorbei, in seiner Gegenwart zu fressen oder aufs Katzenklo). Mit unserem freilebenden Wildling „Katie“ mit Katzenhaus hinter dem Haus verträgt er sich sehr gut. Sie bekommt jeden Abend für ca. 20 Min auf meinem Schoß Streicheleinheiten. Felix kommt dann mit und schaut aus ca. 1,5 m Entfernung von der anderen Seite des Zaun regelmäßig zu. Er wird von ihr, wenn er auf ihrer Seite des Zauns auftaucht, toleriert. Sie ist aber eine eingefleischte Einzelgängerin. - dort will und kann Felix auch nicht bleiben.

Gesucht wird für Felix ein Zuhause mit Katzenerfahrung, ohne gefährlichen Straßenverkehr in der Nähe. Wo er viel und hochwertiges Nassfutter (bei uns Nassfutter von reico - und die kleinen 100g Coshidas von Lidl mag es sehr - nur Pastete, nichts mit Sauce, Gelee oder Stückchen - Aldinassfutter mag er, wie die meisten Katzen, nicht) und eher wenig Trockenfutter bekommt. Es muss viel viel Zeit für ihn da sein, für Ansprache, Aufmerksamkeit und Zuwendung, Felix muss raus- (und möglichst auch rein) dürfen, wann er möchte. Katzenklappe oder menschlicher Türöffner zwingend erforderlich. Oder ein behagliches weiches geschütztes Plätzchen in unmittelbarer Nähe der Hauses.
In seinem neuen Zuhause ist Katzenerfahrung erforderlich, weil er doch mal zwicken könnte, wenn er Angst bekommt, wenn man sich also falsch verhält. Oder er haut, wenn er denkt, mann will ihm das Fressen wegnehmen. Von echtem Beißen oder Schlagen ist nicht die Rede - er hat sich als Spätsozialisierter nur noch nicht 100%ig im Griff. Er hat sich aber in den letzten 6 Monaten um 99% verbessert, was diesen Punkt anbelangt. Andere Katzen sind meines Erachtens kein Problem - er wird aber nach unserer Einschätzung bald an erster Stelle stehen wollen...

Nähere Infos unter: 05223/6588722
(Die TierRettung steht bei dieser Vermittlung nur hilfreich zur Seite.)
 
© 2017 TierRettung Herford e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü